08.09.2012

20 Jahre Technisches Hilfswerk in Eisenach

Begonnen hat alles als Stützpunkt THW, ehe vor fast 20 Jahren der THW Ortsverband Eisenach als vierter Standort im Geschäfts-führerbereich Erfurt gegründet wurde.

Zahlreiche Gäste folgten der Einladung zur Festveranstaltung anlässlich des 20-jährigen Jubiläums des Ortsverbandes Eisenach am Samstag, den 08.09.2012 in den Festsaal des Rathauses Eisenach. Der Ortsbeauftragte Thomas Fischer konnte neben seinen Kollegen und Kameraden aus dem GFB Erfurt, die stellvertretende Landrätin Nicole Gehret, Vertreter der verschiedensten Partner- und Hilfsorganisationen sowie Gäste aus dem Paten-Ortsverband Bad Hersfeld begrüßen.

Der ständige Vertreter des Landesbeauftragten für Sachsen, Thüringen Dr. Marcus von Salisch blickte in seiner Festrede zurück, wie damals in Seebach vor über 20 Jahren alles begann. Er würdigte die Entwicklung des Ortsverbandes vom Aufbau bis zum heutigen Tag und berichtete über Einsätze der vergangenen Jahre. So auch der Einsatz der vielen ehrenamtlichen Kräfte während der Jahrhundertflut 2002 in Dresden, welcher nur einer von zahlreichen Einsätzen des Ortsverbandes war.

Auch die stellvertretende Landrätin dankte den Helferinnen und Helfern für ihr Engagement und die Einsatzbereitschaft in und um Eisenach. Sie ist stolz und froh, einen derart aktiven Ortsverband des Technischen Hilfswerkes in der Stadt zu haben. Der Zugführer des OV Bad Hersfeld erinnerte in seinem Grußwort an die Zeit des Aufbaues, an gemeinsame Einsätze und Veranstaltungen und betonte, dass auch sie immer wieder gerne nach Eisenach kommen.

Dieser festliche Rahmen wurde genutzt, um die Gründungsmitglieder zu ehren und besonderes Engagement auszuzeichnen. So wurde Dieter Knittel, Gründungsortsbeauftragter, mit der Ehrenurkunde für seine zwanzigjährige Mitarbeit im THW ausgezeichnet. Dr. von Salisch dankte ihm für seine Treue und die stete Einsatzbereitschaft, die bis heute nicht nachgelassen hat. Annetta Glaubitz sowie Christa und Peter Magdeburg, die ebenfalls aktiv am Aufbau des Ortsverbandes beteiligt waren, bekamen neben der Zugehörigkeitsurkunde die THW Ehrenplakette überreicht. Mit dem Orden Ehrenzeichen in Bronze, erhielt Bernd Treppschuh, stellvertretender OB, für seine überdurchschnittlichen Verdienste im OV sowie im GFB Erfurt eine der höchsten Auszeichnungen im Technischen Hilfswerk. Mit dem Helferzeichen in Gold wurden Nadin Kammler, Melanie Kollath Diana Bubbel und Marcus Bubbel geehrt. Weitere Auszeichnungen und Jahresurkunden wurden später im Ortsverband an die Helferinnen und Helfer überreicht.

Den musikalischen Rahmen der Festveranstaltung gestaltete der Chor des Albert-Schweitzer-Gymnasiums Ruhla unter der Leitung von Frau Dr. Köppe.

Mit einem Sektempfang und interessanten Gesprächen unter den Gästen endete die Festveranstaltung im Rathaus. Der Ortsbeauftrage Thomas Fischer lud im Anschluss zu einem gemütlichen Beisammensein in den Ortsverband ein, um das Jubiläum gebührend zu feiern. Dazu waren weitere Gäste der Einladung des Helfervereins gefolgt.

Während der Feierlichkeiten im Rathaus stellten die Helferinnen und Helfer Fahrzeuge und Technik des Ortsverbandes aus und standen interessierten Bürgern für Fragen rund um das THW zur Verfügung.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.



Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: