07.07.2009

Brand auf dem Gelände einer Klinik in Bad Liebenstein - Strom vom THW

Gegen 15.30 Uhr wurde am Dienstag das Eisenacher THW von der Leitstelle alarmiert. Aufgabe: Sicherung der Stromversorgung. Mit der Netzersatzanlage (200 KVA) und dem Lkw der Fachgruppe Elektroversorgung rückten fünf Helferinnen und Helfer nach Bad Liebenstein ab.

Gemeinsam mit Elektrikern und Fachleuten der Klinik wurde die Anlage an das Kliniknetz geklemmt und die Notstromversorgung gesichert. Gleichzeitig haben Fachfirmen mit der Reparatur der Anlage begonnen. 

Aufgrund eines technischen Defektes kam es am 07.07.2009, gegen 14.00 Uhr, auf dem Gelände des Heinrich-Mann-Klinikums in Bad Liebenstein zu einem Brandausbruch in einer Trafostation mit stationärem Notstromaggregat. Brandursache war vermutlich ein Kurzschluss in einem Elektroschaltschrank. 

Vier Notfallpatienten, die künstlich beatmet werden müssen, wurden aufgrund des voraussichtlich länger andauernden Stromausfalls durch die Rettungskräfte des Deutschen Roten Kreuzes in andere Krankenhäuser verlegt. 
Die Feuerwehren Bad Liebenstein, Schweina, Bairoda und Meimers kamen mit insgesamt 25 Kameraden und fünf Fahrzeugen zum Einsatz. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 5000 Euro. Personen wurden nicht verletzt.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.



Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: