31.05.2010

Einsatz bei Brand in Mosbach

Mosbach - Zu einem Brand kam es am Montag, 31. Mai, gegen 14.00 Uhr, in Wutha-Farnroda OT Mosbach, in der Theo-Neubauer-Straße (Zufahrt Waldbad).


Gegen 14.00 Uhr, kam der 32-jährige Sohn der 57-jährigen Hausbesitzerin ganz aufgeregt in das Haus gerannt. Er sagte seiner Mutter, dass sie sofort das Haus verlassen solle, da es brenne. 

Kurz zuvor hatten Zeugen einen lauten Knall gehört. Das Feuer brach unter einem am Haus befindlichen Port aus. Das Feuer griff schnell auf ein nebenstehendes Haus über, welches als kleiner Supermarkt dient.
Auch griff das Feuer auf das Einfamiliehaus über und breitete sich auch auf ein Nebengelass aus, welches u.a. mit Holz befüllt war.

Der 32-Jährige versuchte das Feuer zu löschen, dabei erlitt er eine Rauchgasvergiftung und musste zur Beobachtung in das Sankt Georg Klinikum gebracht werden. Mehrere Stunden kämpfte die Feuerwehr mit den Flammen. 
Die Feuerwehren waren bis 20.30 Uhr im Einsatz, später bildeten Kameraden aus Mosbach die Brandwache.

Es waren insgesamt 12 Wehren vor Ort (u.a. Mosbach, Wutha, Farnroda, Eisenach, Schönau, Ruhla, Bad Liebenstein, Gumpelstadt, Schweina). Zur Versorgung der gut 150 Einsatzkräfte, wurde der Betreuungszug des DRK alarmiert. Gleichzeitig war die Ruhlaer Bergwacht aktiv. Das Tierheim Eisenach wurde gerufen. Ein Schäferhund erlag in der Brandstätte. 
Das Eisenacher THW kam zum Einsatz, aber eine Ausleuchtung der Einsatzstellen wurde jedoch nicht nötig. Die Polizei war mit zahlreichen Beamten im Einsatz. Auch die EON, als Energieversorger, wurde gerufen.

Der Supermarkt wurde ein Raub der Flammen und auch das Einfamilienhaus ist zurzeit nicht mehr bewohnbar. 

Der Gesamtschaden wurde mit etwa 500000 € angegeben.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.



Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: