19.06.2010

Eisenach fest in Kinderhand

Eisenach - Eisenach war am Samstagabend, 19.Juni, fest in Kinderhänden. Wohl einmalig, mindestens in Thüringen, ist die Kinderkulturnacht. Diese gab nun schon zum sechsten Mal.


Diese Jahr stand die Nacht im Zeichen des Waschbäres. Der kleine Bär wurde im Eisenacher Rathaus von Tierschützern vorgestellt. 

Auch Oberbürgermeister Matthias Doht öffnete die Türen zu seinem Büro. Derweil ging es auf dem Marktplatz rund. Schützen aus Eisenach erinnerten an 200 Jahre Pulverexplosion in Eisenach, dabei wurde ein Kanone mehrfach unüberhörbar abgefeuert. 
Es wurde gebastelt, genascht und gespielt. Gaukler waren unterwegs und das Wartburgradio zeichnete auf. 

Die Esplanade gehörte am Samstag dem Technischen Hilfswerk. Die Mitglieder der Jugendgruppe stellten, nicht ohne Stolz, die Technik der «Großen» vor und spielten und bastelten mit den Kindern. IM Blick dabei die Tretautos des THW.

Joachim Thurau zeigte seine Dixi-Flotte auf dem Marktplatz und lud zu Fahrten ein. Aber auch andere Eisenacher Oldtimer drehten ihre Runde.

An insgesamt 28 Stationen und Orten gab etwas für die Kinder zu erleben. Tausende nutzten das einmalige Angebot. Auch der kurze kräftige Regenschauer tat der guten Stimmung keinen Abbruch. 

Mit einem zünftigen Feuerwerk fand die 6. Kinderkulturnacht ihren Abschluss.

6. Kinderkulturnacht: Resümee und Dankeschön an alle Akteure
Eisenach - Für ihr Hilfe und Unterstützung bei der 6. Kinderkulturnacht bedankt sich Oberbürgermeister Matthias Doht im Namen der Stadtverwaltung bei allen beteiligten Einrichtungen, Vereinen, Akteuren, Sponsoren und ehrenamtlichen Helfern. 
Mehrere Tausend kleine und große Besucher waren zu diesem Fest in die Eisenacher Innenstadt gekommen. Die große Resonanz zeigt, dass die Eisenacher Kinderkulturnacht inzwischen ein fester Termin in den Familienkalender geworden ist.
Kinderbürgermeisterin Annette Backhaus hofft, dass auch im nächsten Jahr wieder viele Akteure, Vereine und Einrichtungen zum Gelingen der 7. Eisenacher Kinderkulturnacht beitragen, die für den 2. Juli 2011 geplant ist.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.



Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: