10.07.1993

Umzug ins ehemalige BGS-Objekt

In den Anfangsmonaten des THW-Ortsverbandes mussten die Mitglieder ihre Ausbildung in Seebach absolvieren. Die Technik stand auf dem Grundstück des Ortsbeauftragten im Freien. Im Juli 1993 wurde nun von Seebach nach Eisenach umgezogen.

In der ehemaligen Kaserne des Bundesgrenzschutze (BGS) hatten sie einige Räume und Garagen erhalten. Dort konnten die Technik und Fahrzeuge untergestellte werden. Außerdem erhielten die Helfer Räume für Schulungen, zum Umkleiden und ein Büro für den OB. Die THW-Frauen und Männer richteten die Räume selbst ein und renovierten sie.


Mit einer kleinen Feier wurde das Objekt eingeweiht. Die Technik des OV wurde vorgestellt. Der Landesgeschäftsführer des THW in Thüringen, Georg Albert, wurde über den ersten Einsatz in Bad Langensalza informiert. Als Gäste kamen die Freunde aus Bad Hersfeld, sie hatten die Eisenacher in Bad Langensalza abgelöst. Weiterhin wurden Vertreter vom Katastrophenschutz und der Freiwilligen Feuerwehr des Kreises Eisenach sowie des Bundesgrenzschutzes begrüßt.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.



Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: